Probleme mit Intel HD Audio beheben

Auf meinem etwas in die Jahre gekommenen Notebook ACER Aspire V 15 Nitro hatte ich mit neuen Linux Distributionen (mind. ab dem Jahr 2020) Probleme mit der Soundausgabe. Ich meine, dass es in früheren Versionen auch schonmal out-of-the-box funktioniert hatte. Obwohl die integrierte Soundkarte auch in aktuelleren Distributionen korrekt erkannt und angeblich auch treibertechnisch eingebunden wurde, herrschte Stille. Kein Mux kam aus den Lautsprechern und im Soundmixer wurde bestenfalls ein Dummy Gerät angezeigt.

Das Problem hatten alle von mir angetesteten Distributionen, also Debian/Ubtunu-basierte wie Linux Mint, aber auch OpenSUSE oder Red Hat Derivate. Sofern ich es richtig verstanden habe, gibt es ab dem Kernel 5.3 ein Problem mit der Zuordnung einiger Device-IDs. Aktuell besteht das Problem immer noch beim Kernel 5.15 und auch beim Kernel 6.0.

Weitergehende Informationen, findet man beim Bugreport: https://bugs.launchpad.net/ubuntu/+source/linux-oem-osp1/+bug/1864061

Folgende Vorgehensweise brachte die Lautsprecher wieder zum Klingen:

  • Anpassen der MODPROBE-ALSA-Konfiguration:

    echo "# Fix for no Sound Dummy Ouput Issue with Intel HD Audio" | sudo tee -a /etc/modprobe.d/alsa-base.conf
    echo "options snd-hda-intel dmic_detect=0" | sudo tee -a /etc/modprobe.d/alsa-base.conf
    

     

  • Anpassen der MODPROBE-Blacklist:

    echo "# Fix for no Sound Dummy Ouput Issue with Intel HD Audio" | sudo tee -a /etc/modprobe.d/blacklist.conf
    echo "blacklist snd_soc_skl" | sudo tee -a /etc/modprobe.d/blacklist.conf

     

  • Nach einem Reboot kommen nun hoffentlich auch aus Deinem Lautsprecher ein paar Töne heraus.

Hier noch ein Screenshot meiner angepassten Systemkonfiguration:

Linux Mint Fix for Intel HD Audio Sound Problems